And then there was silence...

*~<*>~*

*~<*>~*

Image Hosted by ImageShack.us

*~<*>~*


  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Banani & Moonlil
   Fränzi
   Hina
   Kanashi
   Lu
   Ming
   Mirj
   Noji
   Rabü
   Homunculi
   Ouroboros
   Allblue
   Breathless
   iVORY
   Rewrite+++

http://myblog.de/sarcophagi

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Coffee & Cigarettes

Part I – Living Chinese Wall, attack!

Gestern war einfach nur aberwitzig. Ich hatte schon seit langer Zeit keinen so spassigen Tag mehr! :D
Naja, der Start war nicht unbedingt grandios, hab ich es doch geschafft meinen Wecker zu überhören. Ich habe so tief und fest geschlafen wie noch nie zuvor (dank sei meinem Schlafdefizit, hurra!). Heh. Anywho...

Ein paar geklärte Unklarheiten später war der Weg für ein behindertes Nachmittagsprogramm frei! – Eugene kam zu mir rüber und wir haben die nächsten Stunden durchgezockt.... xD

Die Session und deren Resultate sah folgendermassen aus:

1st Round: Döggelikaschte
2nd Round: Mario Tennis (N64)
3rd Round: Mario Kart 64 (N64)
4th Round: Super Smash Bros. (N64)
5th Round: Tekken 3 (PS1)
6th Round: Döggelikaschte

Die PS1-Runde war schlicht und ergreifend der Tiefpunkt der ganzen Session. Eugene beharrte ständig auf seinen Hwoarang, ich bestritt die ersten 2, 3 Runden mit Heihachi und machte es später Eugene gleich, indem ich dann ausschliesslich Paul zum Einsatz brachte.
Das Endergebnis musste einfach nur festgehalten werden.



Two words.

TOTAL ANNIHILATION.

¦D

Und ich habe sogar einen Perfect erzielen können XD~ Der Haken an der Sache: Eugene ist an und für sich ebenfalls ein Tekken-Profi, und vor allem mit seinem Lieblingskoreaner. Aber mei...

Mya, wir verkrochen uns noch kurz vor dem Compi um ein paar dämliche Videos anzuschauen, u.a. gnadenlose japanische Fernsehshows und eine türkische Star Wars-Fassung. Dabei sind wir auf den wohl besten Clip seit “Powerthirst“ gestossen. GENIAL.

500 impressions in 2 minutes

XDDD

Part II – George Lucas, Finde den Inder!-Spielchen und komische Gespräche

Noch am selben Abend stand etwas besonderes bevor: Zusammen mit Eugene, Marin und Nidi durfte ich ins Stadtcasino, wo das St. Petersburger Philharmoniekammerorchester Ludwig Van Beethovens 9. Sinfonie zum Besten geben wollte.

Das Konzertprogramm sah folgendermassen aus: im ersten Teil wurden 3 Violinkonzerte gespielt, + ein Geigensolist als starring Guest der die Aufmerksamkeit überwiegend auf sich zog. Eine Szene war godlike: Der Dirigent – ziemlich klein, etwas längere Haare, leicht barttragend und vor allem *äusserst* hyperaktiv – schlug beim Dirigieren dem nahestehenden Solist die Notenblätter aus dem Ständer *gg* Dessen innerliches „AAAARGH!“ konnte man regelrecht mitfühlen XDD

Eben, die ersten drei Stücke waren mir unbekannte Kompositionen; die ersten zwei ähnelten sich doch ziemlich stark und waren eher variationsarm. Ich musste regelrecht gegen meine plötzlich schweren Augenlider kämpfen <_<’’’’ Zum Glück machte das 3. Stück schon deutlich was her – kurzzeitig episch, mitreissender, „druckvoller“. 45 Minuten waren um und es war Pause.

Es sei noch gesagt, dass wir uns den ganzen Abend lang wie Idioten aufführten. Also, nicht wirklich um ehrlich zu sein. Aber wenn man von einer Snobgesellschaft umgeben ist wirkt jeder Nebensatz wie hochkonzentrierter Stuss °-° (was es überwiegend auch war.. *cough*). „Konzerttickets zu verkaufen, Konzerttickets zu verkaufen...!“ /D (Insider) Oder eben jenes „Finde den Inder!“-Spielchen. OMG. XD;
Nebenbei haben wir vor Konzertbeginn den Che gesehen (ye!), aber danach leider nicht mehr ._.

In der zweiten Hälfte legten sie mit dem 1. Satz der 9. Sinfonie los. Ah. Hier sei noch erwähnt, dass ich bis zu diesem Zeitpunkt fest überzeugt war, die hätten die Sinfonie schon von beginn an gespielt... Hab mich „etwas“ geirrt /D
Der Dirigent nutzte die kurze Pause zwischen den ersten 2 Sätzen aus, um uns zu begrüssen (lol) und kurz aufs Programm zu sprechen zu kommen. Sie würden jetzt eben die 9. Sinfonie spielen uns es würde ein Chor mit von der Partie sein (wie v.a. von Eugene sehnlichst erwartet), inklusive 4 Solisten (Alt, Soprano, Tenor und Bass).°.°

Nach den dynamischeren ersten 2 Sätzen kam mir der 3. ziemlich lame vor, aber was solls – es braucht eben die berühmt berüchtigte Verschnaufpause. Vor allem dann kurz vor Schluss. Vor *dem* Schluss.
Oh my.
Der rund 70(!)-köpfige Chor trat herein und ergänzte das ohnehin schon rel. grosse Orchester (40 Köpfe), und kurz nach der Einleitung legte der Bass los. Oha. Nicht.... Übel. °_°

Was soll ich schon weiter kommentieren? Es ist zwar nicht so extrem wie es ein Comatorium-User beschrieben hatte („MIND = BLOWN“), aber eine ganz besondere Erfahrung allemal. Ich glaube, dass ich mir diese Komposition wirklich öfters anhören könnte (und es auch tue) °w° Aber anyway, für Hardcore-Klassik bin ich noch zu jung. Definitiv <_<
Ich könnte diesen Teil des Abends noch detaillierter kommentieren, aber das reicht mir vorerst. Ich will den Drang, Romane zu schreiben, unterdrücken >.<

Was folgte war ein kurzer (einstündiger) Besuch in einem nahe gelegenem Lokal, wo Sarah, Ares, und Willi bereits auf uns warteten. Unterwegs haben wir noch den Hungi aufgeschnappt und drin waren wir :D Hach, wie gut das tut ein Grossteil der Bande wieder zu sehen. *sigh* Der Kellner/Barkeeper war übrigens ein ganz cooler Typ. Das nächste Mal gib ich ihm etwas Trinkgeld, hat er sich wirklich verdient =)

Auf in den Mac, die letzten McNuggets-Übrigbleibsel essen und sich verabschieden. Eugene, Marin, Ares, Hungi und me gingen noch zu Eugene einen Film schauen. Nachdem wir den Kühlschrank geleert (XD), uns es gemütlich gemacht haben und Eugene den hundsteuren Beamer seines Vaters vorsichtig aufgestellt hatte konnte es losgehen. Mit der Filmauswahl, vorerst. Das kostet uns immer gute 30-45 Minuten Mindestens ¦D''

Da „Juno“ nicht lief (technische Probleme) und Marin mich beim „Transformes“-Voting doch nicht unterstützte einigten wir uns auf „Coffe And Cigarettes“. Aber meeeeh, anch 50 Minuten hatten die meisten (d.h. alle bis auf mich) die Nase voll davon und wollten etwas anders schauen. Banausen! Es fehlten doch nur noch 40 Minuten bis zum Ende, und wir kamen noch nicht zu den Gesprächen von Jack und Meg White ;0; Echt. Ein interessanter, wenn auch komischer Film. Inklusive Roberto Begnini, Cate Blanchett, Iggy Pop und Tom Waits. Weird. XD

Es war ca. Halb 3, und ich dachte es wäre gaar keine so schlechte Idee sich auf dem Weg zu machen.~


Part III – What happens now? (Reprise)

Gerade kürzlich kriegte ich einen Anruf – angeblich suche man in der Roche jemanden für 2 Wochen. Hai, das wär nicht übel. Somit wäre die Zeit bis zu den Ferien überbrückt °w° Und Roche zahlen bekanntlich nicht schlecht. Yay....

Morgen findet also dieser lang erwartete Infotag der Universität Basel statt. Hm. Ich weiss nicht, ich bin eher skeptisch. Auf der einen Seite habe ich schon ziemlich viel Material gesammelt (Informationsabende), auf der anderen gibt es noch ein paar Sachen zu klären. Ich freu mich auf Morgen, aber aus verschiedenen Gründen wiederum nicht... Anyway. Mein Programm ist by now ziemlich exakt definiert. Ich hoffe es wird ein toller Tag. Oder wenigstens überstehbar ohne allzu viele Verluste .-.

Ah – Iron Maiden, Mitte August in Basel. Mein Ticket ist schon bestellt. YES! >_<
9.1.08 22:07


On the quest for the Läckerli Huus

Eine kurze (sinnlose) Zusammenfassung von Fränzis Besuch am Sonntag |D

Wir haben um ca. 16 Uhr auf dem Plateau abgemacht, wo ich sie dann auch abholen ging. Und schon begann unser Gammelzug durch Basel ¦D’’ Eigentlich ist’s immer dieselbe Strecke... Vom Bahnhof aus Richtung Theater dann über die Mittlere Brücke und wieder back. Für’s nächste Mal lassen wir uns am besten etwas Neues einfallen lassen, um der Abwechslung Willen ö_o

Ein kurzfristig eingeschobenes Zwischenziel war es, endlich eine Packung Basler Läckerli zu finden und diese erfolgreich zurück im Luzerner Hinterland zu bringen. But the mission was bound to fail. *drop*

Aaaalo, wie war das wieder.. Vom Bahnhof aus Richtung Theater, Barfi und dann rauf zum Münsterplatz, wo wir kurz auf der Pfalz Halt machten. Doch oh weh!, dieses mal standen wirklich ein paar Leute auf der unteren Ebene... Spuckattacke! XD Nein, so weit kam es zum Glück nicht. Sonst wäre ein kleines Mädchen je nach dem sogar umgekommen (*fiuuuu..* *bumm* *plumps*). Weiter zum Markplatz, wo ich dachte ein Läckerli Huus zu finden... Aber Sense °_° Komisch, dabei war ich felsenfest davon überzeugt, dass dort eins war..? Gut, es war eine Bäckerei. Aber die war geschlossen. Logisch, am Sonntag. xD;

Eines war ich mir aber sicher: In der Nähe der Mittleren Brücke war eins! Und das haben wir dann auch gefunden, die Schiebetür war sogar offen!... Heh. Aber nur vom Restaurant. Das Läckerli Huus an sich war natürlich geschlossen. We failed again... *drop*

Die Niederlage wurde mit einem Vanille-Café (oder war’s ein Milkshake? Ich weiss es gar nicht mehr.. O.o) und Café Cool wieder wettgemacht. Es war das erste Mal, dass ich so was im McDonalds bestellt habe. Und es war nicht einmal so übel °_°
Mittlere Brücke->Spuckattacke! 2.0->durch die halbe Stadt bis zur Elisabethenkirche, wo wir es uns auf einem Bänkchen gemütlich gemacht haben (obwohl etwas komisch positioniert *g*) und wir uns der Kunst der Basler Jugend gewidmet haben. Irgendwie. Letztlich lief es auf eine Art Wand-Anstarrerei hinaus. ¦D’’ Unser Windfähnchen (XD) kündete die bevorstehenden Kälte-Attacken an, und irgendwann wurde es doch eine Spur zu kühl.. Naja, ich Idiot hatte auch nur ein Shirt unter meinem Mantel an. Eine brillante Idee <_<’’ Wir mussten uns etwas gegenseitig wärmen, während mein iPod eine Kälteprobe durchmachen musste. Ew. °-°’’ Aber es war amüsant. „Oooops! I did it again...” XD~

Naja, das war so der Sonntag, kurz zusammengefasst und nachdem Fränzi wieder zurück zum Bahnhof eskortiert wurde und beinahe im vermeintlich falschen Güterwagon einstieg. Ah, und all die gefährdeten Snowboards.... (Insider) |D
Aber schade wegen den Läckerli. Ich glaube, ich werde ein paar mitnehmen müssen, sonst kommt da was nie zustande °-°

~~~

Äh ja, der Unitag. War eigentlich ganz okay, ich konnte die Infos die ich haben wollte ergattern. Vor allem Italianistik... Yay, darauf freu ich mich ganz besonders :3 Ich hätte noch gern die Vorlesung über die Lehrerausbildung / Sekundarstufe II besuchen wollen, aber ich war bis dahin ziemlich müde und... Unmotiviert. Ich weiss nicht, mir war fast nach gar nichts mehr. Vielleicht lag es auch daran, dass sich niemand blicken liess (wenn auch unfreiwillig) – Simi und Ming waren leider im Biozentrum, und Vera war um 13Uhr schon wieder weg ._. Schade.

Oh well, ich hab ja mittlerweile alles zusammen. Vielleicht sollte ich mir diese Anmeldeformulare herunterladen und anschauen.

~~~

Kurze Notiz am Rande... Anders wie befürchtet vermisse ich meine alte Arbeit überhaupt nicht.. Und auch meine ehemaligen Kollegen und Kolleginnen nicht. Merkwürdig o-o

~~~

Robo Slug 2

Eugene hat mich Mal wieder mit etwas Sinnlosem infiziert... xD
15.1.08 11:29





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung